Allgemeine Seminarbedingungen

der Firma Zöllner Büro-& IT – Systeme GmbH
Burgstr.1
04910 Elsterwerda

Inhaltsverzeichnis

I. Geltungsbereich
II. Angebot und Vertragsschluss
III. Leistungen, Abänderung des Leistungsangebots
IV. Seminargebühr und Zusatzleistungen
V. Zahlungsbedingungen
VI. Rücktritt
VII. Haftung
VIII. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

I. Geltungsbereich

Diese Bedingungen sind die Grundlage für alle Leistungen zwischen der Firma Zöllner Büro-& IT-Systeme GmbH (künftig Zöllner GmbH) und dem Teilnehmer. Sie gelten gegenüber Unternehmern im Sinne des § 14 BGB und auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen mit der Firma Zöllner GmbH, auch wenn auf sie nicht ausdrücklich Bezug genommen wird.

II. Angebot und Vertragsabschluss

(1) Die Präsentationen von Seminaren in Prospekten, Flyernoder im Internet stellen noch kein verbindliches Vertragsangebot der Firma Zöllner GmbH dar. Der Vertrag zwischen dem Teilnehmer und der Firma Zöllner GmbH kommt erst durch eine Anfrage des Kunden und dessen Bestätigung durch die Firma Zöllner GmbH zustande.

(2) Der Kunde kann die Anfrage schriftlich, per Fax, per E-Mail, telefonisch oder über das auf der Internetseite integrierte Anmeldeformular abgeben. Im Fall der Annahme versendet die Firma Zöllner GmbH eine Bestätigung per E-Mail oder Fax.

(3) Bei Verwendung des Online-Anmeldeformulars im Internet durchläuft der Teilnehmer den integrierten Anmeldevorgang. Am Schluss des Vorgangs muss der Teilnehmer die Schaltfläche „kostenpflichtig anmelden“ aktivieren. Hierdurch gibt der Teilnehmer ein verbindliches Angebot ab.

Vor verbindlicher Anmeldung können alle Eingaben über die üblichen Tastatur-und Mausfunktionen korrigiert werden. Nach erfolgreichem Absenden des Anmeldeformulars erhält der Teilnehmer eine Bestätigungs-E-Mail mit seinen Anmeldedaten, die innerhalb von 24 Stunden korrigiert werden können. Erfolgt keine Korrektur seitens des Teilnehmers, gilt die Anmeldung als verbindlich.

(4) Sofern Seminare Teilnehmerbegrenzungen vorsehen, kann der Anbieter die Anzahl der Einzelteilnehmer, die von dem Teilnehmer angemeldet werden können, begrenzen. Sollten trotz allem nicht genügend Plätze für alle angemeldeten Einzelteilnehmer zur Verfügung stehen, werden die Anmeldungen nach der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

III. Leistungen, Abänderung des Leistungsangebots

(1) Die Firma Zöllner GmbH wird nach eigenem billigem Ermessen die Auswahl der Referenten treffen. Der Leistungsumfang ergibt sich aus dem Angebot und sonstigen Leistungsbeschreibungen.

(2) Änderungen oder Abweichungen inhaltlicher und organisatorischer Art können im Hinblick auf die beschriebene Leistung von Zöllner GmbH oder während der Durchführung des Seminars dann vorgenommen werden, soweit dieses für den Teilnehmer zumutbar ist. Die Firma Zöllner GmbH ist berechtigt, einen Referenten durch einen gleich qualifizierten Referenten zu ersetzen. Es gibt keinen Anspruch auf einen bestimmten Referenten.

(3) Änderungen oder Abweichungen werden den Teilnehmern unverzüglich mitgeteilt.

IV. Seminargebühr und Zusatzleistungen

(1) Von der Seminargebühr sind Unterlagen umfasst, soweit diese durch Zöllner GmbH zur Verfügung gestellt werden.

(2) Verpflegungs-, Reise-, Übernachtungs-und sonstige Tagungskosten sind nicht im Seminarpreis enthalten, soweit nicht etwas anders vereinbart wurde.

V. Zahlungsbedingungen

Soweit nicht ausdrücklich anders geregelt, wird die Seminargebühr nach Erhalt der jeweiligen Rechnung innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig.

VI. Rücktritt

(1) Die Firma Zöllner GmbH kann vor Beginn des Seminars vom Vertrag zurücktreten, wenn im Falle einer festgelegten Mindestteilnehmerzahl diese nicht erreicht ist oder aus anderen wichtigen Gründen (höhere Gewalt, plötzliche Erkrankung des Referenten ohne Ersatzmöglichkeit). Entrichtete Seminargebühren werden in diesem Falle zurückerstattet.

(2) Eine Absage der Veranstaltungsteilnahme durch den Teilnehmer ist bis zwei Wochen vor Beginn des Seminars kostenfrei möglich. Bei einer Absage von weniger als zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn sind 50 % der Seminargebühren fällig. Dem Teilnehmer bleibt in diesen Fällen unbenommen, einen geringeren Schaden des Anbieters nachzuweisen. Die Entsendung von Ersatzpersonen ist möglich. In diesem Fall wird dem Teilnehmer keine Stornogebühr berechnet.

VII. Haftung

(1) Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, besteht ein Anspruch auf Schadensersatz.

(2) Die Firma Zöllner GmbH haftet für sich, seine gesetzlichen Vertreter und seine Erfüllungsgehilfen uneingeschränkt für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf eine fahrlässige oder vorsätzliche Pflichtverletzung beruhen sowie bei einfacher Fahrlässigkeit für solche Schäden, die aus einer Verletzung von Vertragspflichten, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung sind (Kardinalpflichten), etwa solcher, die der Kaufvertrag dem Kunden nach seinem Inhalt und Zweck gerade auferlegen will oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Kaufvertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf, herrühren unbeschränkt.

(3) Sofern die Firma Zöllner GmbH fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht (Kardinalpflicht) verletzt hat, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den vorhersehbaren, typischerweise entstehenden Durchschnittsschaden begrenzt

VIII. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

(1) Erfüllungsort sämtlichersich zwischen der Firma Zöllner GmbH und dem Teilnehmer ergebenden Streitigkeiten aus dem Vertrag ist der Firmensitzder Firma Zöllner GmbH

(2) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Soweit eine Garantie gegeben wird, ist dieses in der Produktbeschreibung des jeweiligen Artikels vermerkt. Die Einzelheiten finden Sie in den erwähnten Garantiebedingungen. Wir weisen darauf hin, dass die gesetzlichen Rechte durch eine Garantie nicht eingeschränkt werden.

Stand: 2018

Download als PDF

Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern.